Neuigkeiten

10.02.2019, 08:44 Uhr | Christian Tennie

Ratsfraktion informiert sich über Arbeit der Feuerwehr

Wolfgang Kornegger gibt Überblick über aktuelle Entwicklung

Auf Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Lügde besuchte die CDU-Ratsfraktion die Feuerwache Lügde um sich über die aktuellen Aufgabenstellungen der Lügder Brandschützer zu informieren. 

Wolfgang Kornegger (4. v.l.) mit den Ratsmitglieder der CDU im der Fahrzeughalle
Feuerwache Lügde - Wolfgang Kornegger, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Lügde, führte die Ratsmitglieder der CDU durch die Feuerwache und wies auf die verschiedenen Aufgaben, die die Brandschützen in den nächsten Jahres zu bewältigen haben, hin. Die Umstellung der Funkttechnik auf einen bundesweiten digitalen Standard sei noch nicht vollständig abgeschlossen. Derzeit fahre man zweizügig. Im Einsatz führten die Brandschützer dann zwei Funkgeräte mit sich, was allerdings sehr hinderlich sei.
Auch die Installation einer Notstromversorgung für die Brandwache sei noch nicht vollständig abgeschlossen. Hier seien noch einige Arbeiten von einer Elektrofachfirma durchzuführen, damit das gesamte Gebäude im Katastrophenfall autark mit Strom versorgt werden könne.
Letztlich standen, wie so oft, die Fahrzeuge der Feuerwehr im Fokus. Aufgrund des massiven Einsatzes von Elektronik, so Kornegger, sei die Nutzungsdauer bei den neuen Fahrzeugen nicht mehr so lange, wie man es etwa von den ältesten Fahrzeugen gewohnt sei. Wenn ein Fahrzeug früher locker über 30 Jahre für den Einsatz zu gebrauchen gewesen sei, liege die Nutzungsdauer heute erheblich niedriger.